DIY Basteln mit Kindern : Weihnachtskarten

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende wurde mal wieder fleißig gebastelt und unser Großer kann mittlerweile schon immer besser mit der Schere umgehen, sodass unsere Bastelarbeiten eine neue Dimension erreichen :P

Wir haben uns also an Weihnachtskarten gemacht und zwei einfache Versionen erstellt. Schaut euch hier an, wie wir vorgegangen sind.

Genießt weiterhin die Adventszeit und vor allem das (bei euch hoffentlich auch) traumhaft sonnige, wenn auch kalte, Wetter :)

Liebe Grüße

Wiebke

 

Verlinkt auf: no-sew-Monday

1 Kommentare

Geschenkideen zu Weihnachten

Huhu ihr Lieben,

ich habe euch ja schon vor Kurzem von meinem Ziel berichtet, bis Anfang Dezember alle Weihnachtsgeschenke besorgt zu haben, bzw. zumindest zu wissen, wer was bekommen soll. Ich habe es auch schon tatsächlich geschafft. Nun geht es nur noch an das Herstellen der selbstgemachten Geschenke und darauf freue ich mich besonders, denn dafür habe ich ja jetzt Zeit :)

Da die Tage bis zum Heiligen Abend immer so rasant vorbeiziehen, habe ich euch eine Liste mit Geschenkideen, die zu unseren Familien und Freunden passen, erstellt. So findet ihr vielleicht noch die ein oder andere Inspiration und geratet am Ende nicht in Stress, weil ihr keine Ideen mehr für das richtige Geschenk habt.

Auf meiner Seite findet ihr außerdem einige Anleitungen für nette Dinge, die sich auch gut verschenken lassen. 

Ich werde die Liste in den nächsten Tagen weiter ergänzen. 

Ich wünsche euch eine stressfreie Adventszeit, einen wunderschönen 2. Advent und genießt diese besonderen Tage und Wochen im Jahr,

alles Liebe

Wiebke

0 Kommentare

(Glutenfreie) Haferflockenplätzchen nach Omas Art

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir viel vor: das Auto bekommt endlich Winterreifen (wieso muss man dafür eigentlich ein halbes Jahr vorher schon einen Termin machen??? Mir fällt das mit den Reifen immer erst ein, wenn es kalt wird... Wahrscheinlich geht es fast allen so, deswegen bekommt man dann keine Termine mehr :( ) und unsere Babysitterin kommt uns besuchen und möchte den kleinen Mann kennenlernen und uns mal wiedersehen. Darauf freuen wir uns besonders und haben am Wochenende schon ein paar Plätzchen gebacken. Ein Rezept von meiner Oma Anna habe ich glutenfrei abgewandelt und stelle es euch zur Verfügung. Ich bin, was Haferflockenplätzchen angeht, sehr anspruchsvoll und eigentlich schmecken die von Oma einfach am besten, allerdings ist meine neue Variante wirklich lecker und ihr solltet sie mal probieren.

Und weil heute No-Sew-Monday ist und gestern der 1. Advent war, gibt's für euch gleich beide Rezepte (glutenfrei und "normal") :)

Macht euch einen schönen Montag,

liebe Grüße

Wiebke

2 Kommentare

Nachgedacht: 5 Dinge, die ich als Mutter gut mache

Hallo ihr Lieben,

es gibt mal wieder einen Nachgedacht-Artikel und zwar auf Anregung von Jill, die die Blogparade "5 Dinge, dich ich als Mutter gut mache" ins Leben gerufen hat.

Geht es euch auch so, dass ihr euch die Dinge, die ihr gut macht oder gut könnt viel zu selten bewusst macht und euch eher mit den Schwächen beschäftigt? Ich könnte euch eine Liste mit, gefühlt, 100 Dingen aufschreiben, die ich verbessern könnte, aber mir fällt es oft sehr schwer meine Stärken zu benennen. Umso schöner, dass es die Blogparade von Jill gibt und ich dadurch mal wieder zum Nachdenken angeregt wurde.

Meine gesamte Gedanken-Reise findet ihr hier.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,

liebe Grüße

 

Wiebke

0 Kommentare

Unsere Adventskalender sind fertig

Huhu ihr Lieben,

wir haben lange überlegt, was der "Große" in diesem Jahr für einen Adventskalender bekommt und was darin sein könnte. Unsere erste Idee war, dass wir mit den Großeltern und Paten "zusammenschmeißen" und er jeden Tag eine Figur aus der Ostmeier Krippe bekommt, sodass diese dann an Heilig Abend (mehr oder weniger) vollständig ist. So hätte er jeden Tag etwas zum Spielen, das sehr langlebig ist und man kann die Weihnachtsgeschichte jeden Tag damit verdeutlichen und gemeinsam die Krippe erstellen.

Wir haben uns nun allerdings doch entschieden, dieses Projekt auf später zu verschieben und das dann evtl. als Adventskalender für beide Kinder zu machen. 

In diesem Jahr wird es also einen klassischen selbstgemachten und -befüllten Adventskalender geben. Vor einiger Zeit haben wir ein neues Deko-Objekt für's Kinderzimmer gebastelt und daran werden nun die genähten und befüllten Säckchen aufgehängt. 

Ich bin schon total gespannt, wie der Große darauf reagieren wird :)

 

Folgende Dinge kommen in die Säckchen:

  • Schleich-Tiere (ich habe das ganze Jahr immer mal wieder bei Angeboten eins gekauft)
  • Pixi-Bücher (Habe ich im Sommer auf dem Babybasar gekauft, die sehen aus wie neu...) 
  • CDs mit Weihnachtsliedern (gab es vor sehr günstig Kurzem bei Lidl)
  • Leuchtsterne
  • Wagen für die Holz-Eisenbahn (auch schon im Sommer im Angebot gekauft)
  • Stempel
  • Bauklötze für die Holz-Eisenbahn
  • Kuchenförmchen für die Spielküche (das sind ursprünglich Sandförmchen, auch ein Angebot aus dem Sommer)
  • Luftballons 
  • Handschuhe
  • Obstriegel /-quetschbeutel
  • Badewasserfarbe /Sprudelbad
  • Stempelstifte
  • ein Zauberhandtuch
  • Wachsmalstifte
  • Reflektor

weitere Ideen für die Belüftung von kleineren Kindern:

  • Seifenblasen
  • kleine Puzzle
  • kleine Bücher
  • Mütze
  • Schal
  • Socken
  • Fingermalfarben
  • kleine Spiele, z.B. ein Fädelspiel
  • kleine Stofftiere /Fingerpuppen
  • Kleidung für die Puppe/den Teddy
  • Tierwaschlappen, die sich als Handpuppe nutzen lassen
  • für Mädchen: Haarspangen, -gummis, -reif, ...

 

Seit einigen Jahren bekommt auch mein Patenkind einen Adventskalender von mir, der "Kleine" ist mittlerweile aber fast 11 und es wird immer schwieriger nicht nur Süßigkeiten hineinzupacken. In diesem Jahr habe ich den Kalender, zusätzlich zu ein paar Süßigkeiten, mit

  • Buntstiften
  • Bleistiften
  • Radiergummi
  • Lineal
  • CD (Hörbuch)
  • Stifte-Etui
  • Taschenwärmer
  • Obst-/Müsliriegeln
  • Lippenpflegestift
  • Getränk (eine kleine Flasche Rotbäckchen)

gefüllt.

Denkbar wären z.B. auch noch

  • Lesezeichen
  • Taschenlampe
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Schal
  • Anspitzer
  • kleine Gutscheine (z.B. auch für gemeinsame Unternehmungen. Letztes Jahr habe ich "Eis essen" und "Kino-Besuch" mit eingepackt)
  • Ball 
  • (selbstgenähte) Handyhülle
  • kleine Bücher
  • Socken
  • kleines Notizbuch
  • kleines Puzzle
  • Kartenspiele
  • Stempel +-kissen
  • für Mädchen: Haarspangen, kleine Crémes, ...
  • Leuchtsterne

 

Für meinen Mann gab es in diesem Jahr einen Adventskalender mit Liebesbotschaften (den seht ihr auf dem Foto oben, zur Anleitung kommt ihr u.a. mit einem Klick auf das Foto) und kleinen Süßigkeiten.

Das ist mir als Füllung auch noch eingefallen:

 

Für Erwachsene:

  •  (selbstgemachte) Marmelade (z.B. meine Kirsch-Schoko-Marmelade)
  • Utensilos
  • Stifte
  • Briefpapier
  • Mütze
  • Schal
  • Handschuhe
  • Socken
  • Wein/Sekt/Glühwein/Punsch
  • Traubenzucker
  • Studentenfutter
  • besondere Nudeln
  • (mein selbstgemachtes) Pesto 
  • Chips
  • Schokolade
  • Zeitschrift
  • schöne Postkarten
  • kleine Proben von Duschgel/Shampoo/Handcreme/Bodylotion/...)
  • Lippenpflegestift
  • (selbstgemachte) Taschentuchhülle
  • (selbstgenähte) Tasche

 

Es gibt noch so viele tolle weitere Dinge, mit denen sich der Adventskalender füllen ließe. Ihr habt bestimmt auch noch ganz tolle Ideen.
Auf einen ganz besonderen Adventskalender möchte ich an dieser Stelle noch hinweisen: Der andere Advent. Mit Impulsen zum Innehalten für die gesamte Adventszeit vom 1. Advent bis zum Drei Königstag am 6.1.
Ich wünsche euch viel Freude beim Füllen eurer Kalender und beim Besinnen in dieser schönen Zeit,
liebe Grüße
Wiebke

 

0 Kommentare

DIY Windeltorte

Ihr Lieben,

irgendwie finde ich heute nicht ins Bett, daher gibt es nun doch noch eine kleine Bastelanleitung für euch.

Meine liebste Freundin wird bald zum ersten Mal Mama und da wird es natürlich auch einige (selbstgemachte) Geschenke für die kleine Maus und die Eltern geben, u.a. diese Windeltorte. Ich habe euch beim Basteln ein paar Fotos gemacht, sodass ihr sie nachbauen könnt.

Außerdem geht's damit zum No-Sew-Monday, heute blieb die Nähmaschine nämlich aus. Aber der Stoff für eine "Wickelunterlage für unterwegs" ist schon zugeschnitten - eine Anleitung dazu bekommt ihr in den nächsten Tagen.

Ich wünsche euch eine gute Nacht, liebe Grüße

Wiebke

 

2 Kommentare

Anleitung Dreieckstuch nähen

Hallo ihr Lieben,

wie ich ja schon geschrieben habe, habe ich das Ziel bis Anfang Dezember alle Weihnachtsgeschenke zusammen zu haben (bzw. zumindest zu wissen, wer was bekommen soll). Gestern habe ich die ersten Geschenke für den großen Sohnemann gekauft und heute eins für meine Oma und meine Schwester genäht.

Der Große bekommt u.a. ein Ravensburger Puzzle und dieses Müllauto.

Für meine liebe kleine Schwester habe ich eine Cocoon-Strickjacke nach der Idee von Liebedinge (s. Bilder unten) genäht und für meine Oma gibt's ein Dreieckstuch, das sie besonders jetzt im Winter schön als Schal verwenden oder sich über die Schultern zum Wärmen legen kann. Ich habe beim Nähen für euch fotografiert, sodass ihr es nachnähen könnt. Eigentlich hatte ich es mir nur für's Foto umlegen wollen, jetzt ist es aber so kuschelig am Hals, dass ich es gar nicht mehr ablegen mag :) Ich glaube, ich muss noch eins nähen ;)

Ich wünsche euch einen schönen Abend,

liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Glutenfreie Lieblingsplätzchen

Hallo ihr Lieben,

langsam finde ich mich in der glutenfreien Backwelt etwas zurecht. Ich hatte einen erneuten Glückstreffer und mein Liebster kann nun auch in der glutenfreien Variante leckere Plätzchen genießen. Glücklicherweise sind die Plätzchen schnell gemacht, denn wir haben bereits die Hälfte der 1 1/2 Bleche leer gefuttert ;)

Ich habe euch hier das Rezept aufgeschrieben.

 

Guten Appetit und macht euch ein schönes Wochenende (da muss auch immer ein kleines Zeitfenster für einen entspannten Cappuccino mit leckerem Gebäck sein - Kalorien hin oder her ;) )

Wiebke

0 Kommentare

DIY Basteln mit Kindern: Windlichter II und Adventsgesteck

Wir haben noch einmal Windlichter gebastelt

...weil es so viel Spaß macht, so schnell geht und man in der dunklen Jahreszeit gar nicht genug Lichter aufstellen kann. Seht selbst, die Lichtertüten sind mit Butterbrottüten und -papier ganz fix gemacht und die Kleinen haben Spaß dabei. Wir haben das Papier um ein Glas gerollt (um die richtige Länge zu erhalten) und es anschließend mit Papierklebeband und Aufklebern verziert. Die Tüten haben wir mit Wachsmalstiften bemalt. Schaut euch einfach die Bilder an.

Zwischendurch mussten der Storch und die Kuh gefüttert (und beklebt) werden :)

Außerdem habe ich noch Impressionen unseres selbstgemachte Advents"kranz" und einer weiteren Lichtdekoration angefügt. Das Adventsgesteck habe ich im letzten Jahr hergestellt und es gefällt mir immer noch sehr gut. Ihr braucht dafür nur einige gleiche lange Äste, etwas Band und Kerzenhalter (naja und die Deko die ihr zusätzlich verwenden wollt). Vielleicht auch eine Inspiration für euch.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Nachgedacht: Erstlingsausstattung

Ihr Lieben,

wie ihr ja wisst, sind wir vor Kurzem zum zweiten Mal Eltern geworden und wie das so ist, während der Schwangerschaft, in Vorfreude auf den neuen Erdenbürger, besorgt man ganz viele Sachen.

Beim zweiten Kind entsprechend weniger (oder auch nicht...). Da ich mich beim ersten (und auch noch einmal beim zweiten) Kind durch endlose Listen gelesen habe, die einem sagen sollen, was man alles für so einen Zwerg braucht, wage ich zu behaupten, nun ganz gut zu wissen, was man WIRKLICH braucht und was "nice to have"-Artikel sind.

Unter "Nachgedacht" habe ich euch eine Liste erstellt und ich würde mich freuen, wenn ihr mir mitteilt, sollte ich etwas Wichtiges vergessen haben.

Bei aller Vorfreude (das Kaufen dieser niedlichen Baby-Dinge mach auch einfach zu viel Spaß) solltet ihr überlegen, was wirklich schon vor der Ankunft des Zwerges vorhanden sein sollte. Viele Dinge können nämlich auch problemlos noch angeschafft werden, wenn eurer Kind schon da ist. Bei einigen Sachen, wie zum Beispiel einem Tragetuch o.ä., ist es nämlich ganz hilfreich, wenn man das mit dem Mäuschen ausprobieren kann.

Aber macht euch selbst ein Bild und vielleicht mögt ihr meine Liste als Anregung nehmen. Ich erhebe dabei natürlich keineswegs einen Anspruch auf Vollständigkeit und letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was er kaufen und ausgeben möchte. Ein Tipp sei an dieser Stelle noch gegeben: Es muss nicht alles neu sein! Es gibt viele tolle Babybasare, auf denen man super erhaltenen Kinderkleidung und auch weiteres Equipment zu guten Preisen erwerben kann. Das schont die Umwelt und auch noch euren Geldbeutel :)

Ich wünsche euch viel Freude in der aufregenden Zeit des Wartens,

liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

DIY Vogelfutterstation

Hallo ihr Lieben,

nach so viel Sonne an den letzten Tagen, gab es heute wieder herbstliches nasskaltes Wetter. Also heute nur ne kleine Runde 'raus und dann wurde gekocht, gepuzzelt, gelesen und gebastelt.

Ehrlicherweise habe aber nur ich gebastelt, als die Zwerge schliefen ;) Das aktuelle Bastelprojekt ist also eher etwas für größere Kinder oder für Erwachsene-DIY-Fans.

Ich habe ja schon bei 12 von 12 davon berichtet, dass ich die Vorbereitungen für die Futterstation schon getroffen habe, jetzt ist er fertig: Der Rastplatz für unsere Vögelchen auf dem Balkon.

Schaut euch hier an, wie ich es gemacht habe.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Spiele, Bücher und ein neues glutenfreies Rezept

Hallo ihr Lieben,

nach einem wunderschönen, entspannten und sonnigen Wochenende startet der Tag heute gleich wieder mit Sonnenschein. Da ist es mir auch recht, dass es heute morgen nur -4°C draußen waren. Nachdem ich den Großen bei der Tagesmutter abgegeben hatte, habe ich mit dem Kleinen und unserem Hund eine große Runde gedreht, frische Luft geschnappt und Vitamin D getankt :) Anschließend hatte sich der Liebste Kuchen gewünscht und bekam, weil es schnell gehen musste, Waffeln. Da meine liebe Mama aber parallel anrief, ist das Rezept etwas durcheinander geraten, sodass etwas ganz Neues herausgekommen sind. Und zwar super leckere Waffeln :) Mein Mann meinte, die schmecken ihm sogar besser als die "normalen" :)

Das Rezept möchte ich euch somit nicht vorenthalten und habe es euch aufgeschrieben (glutenfreie Waffeln). Und da Simone von Frau S-Berg eine neue Linzparty ins Leben gerufen hat, geht das Rezept auch zu no-sew-Monday.

 

Außerdem möchte ich noch kurz auf meine neue Kategorie an der rechten Bildseite aufmerksam machen (in der mobilen version findet ihr sie ganz unten). Ich werde dort nun immer unsere aktuellen liebsten Kinderbücher und Spiele auflisten. Vielleicht dient es euch als Hilfestellung für Geschenke, oder ihr wollt einfach nur mal etwas Neues für eure Zwerge. Außerdem werde ich die Liste noch um unsere Wünsche ergänzen. Denn es gibt so tolle Bücher und Spiele, vielleicht kennt ihr ja schon das Ein oder Andere von der Liste und könnt mir einen Tipp geben, ob sich die Anschaffung lohnt:) Wenn ihr auf die einzelnen Titel klickt, werdet ihr direkt zum passenden Artikel auf Amazon weitergeleitet. Dort könnt ihr euch auch die jeweiligen Rezensionen ansehen und es ggfs. direkt bestellen. Das soll euch allerdings nicht davon abhalten, Bücher (auch) weiterhin im Buchladen zu kaufen. Nur manchmal soll es ja schnell gehen und da ist es online oft leichter. 

Ihr merkt vermutlich an der Anzahl der Bücher, dass ich eine Leidenschaft für Kinderbücher habe. Nachdem es beim Großen (im Vergleich zu den gleichaltrigen Mädchen im Freundeskreis) etwas gedauert hat, bis er sich für Bücher interessierte, kann er nun gar nicht genug davon bekommen. Wenn ich in der Stadt unterwegs bin und an einem Buchladen vorbeikomme, kann ich meist nicht anders und muss eins mitnehmen. Es gibt einfach zu viele tolle Kinderbücher :)

Da ich am Wochenende die Vorbereitungen für einen Adventskalender und die Vogelfutterstation getätigt habe, werde ich nun gleich mal daran weiterarbeiten, solange die Zwerge Mittagschlaf machen. Denn anschließend soll es zum Einkaufen gehen, der Liebste braucht noch Winterjacke und - Schuhe :)

Alles Liebe und genießt die Sonne,

Wiebke

6 Kommentare

12 von 12

12 von 12 - Unser Tag in 12 Bildern

Huhu ihr Lieben,

 

ich habe mich entschieden an der Aktion 12 von 12 teilzunehmen. Dabei macht man jeweils am 12. eines Monats den ganzen Tag über Bilder, möglichst von seinem Tag, und sucht am Abend die 12 schönsten aus. Dazu verfasst man einen Blog-Artikel und verlinkt diesen dann bei Caro von Draußen nur Kännchen. Dort findet ihr auch noch weitere Infos zu diesem Foto-Projekt.

Liebe Grüße

Wiebke

 

Grrrr..... War das kalt gestern Morgen. Auf dem Balkon hatten sich an den Rändern der noch nicht 'rein gestellten Kerzengläser kleine Eisblumen gebildet. Also hieß es warm anziehen für unseren Familienausflug in den Wald, denn mein lieber Mann wollte wieder ein Cross-Radrennen fahren und wir wollten ihn anfeuern. Allerdings zeigte sich der Sohnemann zeitweise deutlich interessierter an den Pferden und Kühen auf den anliegenden Wiesen :P

Stilgerecht angezogen und mit dem richtigen Gefährt unterwegs war er natürlich trotzdem :) 

Wieder Zuhause musste das erledigt werden, wozu ich am Tag zuvor keine Lust hatte: Spülmaschine aus- und einräumen, Wäsche waschen/zusammenlegen/einräumen, staubsaugen, ... Naja, ihr kennt das ja selbst ;)

Als die Kleinen dann aber ihren Mittagsschlaf hielten, konnte ich mich kreativ austoben und es wurden Vorbereitungen für den Adventskalender und eine Vogelfutterstation getätigt.

Ein kleiner Tipp, wenn ihr Farbe aus dem Topf verwendet: Streift einen Einmach-Gummiring über den Farbtopf und streicht daran den Pinsel ab, nicht am Rand der Dose. So verklebt der Rand nicht und ihr habt weniger Schwierigkeiten beim Verschließen und Wieder-Öffnen. Ihr könnt das auf dem 9. Bild gut erkennen.

Am Nachmittag bekam dann der Große noch etwas freie Zeit mit mir - ein gemeinsamer Einkauf stand an- während der Liebste mit dem Kleinen und unserem Hund unterwegs war. 

Abends gab es dann noch ein leckeres gemeinsam gekochtes, äh gebackenes Familienessen : glutenfreie Pizza.

Das war unser Samstag: keine spektakulären Ausflüge, kein besonderes Festmahl, einfach ein wunderschöner und entspannter Familientag :*

Ich hoffe, ihr hattet auch einen schönen Tag und konntet die Sonne ebenso genießen wie wir.

Alles Liebe

Wiebke


1 Kommentare

DIY Basteln mit Kindern: Windlichter

Guten Morgen ihr Lieben, 

die letzten Tage musste zuhause endlich mal wieder ein bisschen aufgeräumt werden und die Kinder verlangten nach mehr Aufmerksamkeit, da blieb dann keine Zeit zum Schreiben mehr. Dafür heute gleich mit zwei Anleitungen 😊

Junior und ich haben vor ein paar Tagen Zwei Möglichkeiten gezaubert, um Teelichter noch hübscher in Szene zu setzen. Habe ich schon geschrieben, dass ich Lichterketten und diese neuen elektronischen Teelichter großartig finde (natürlich sind echte Kerzen immer noch am schönsten, aber für Familien mit kleinen Kindern und/oder Hunden ist diese Variante prima)? Wir haben das ganze Jahr über immer welche in Verschiedenen Varianten in der Wohnung verteilt, bevorzugt in Laternen (davon kann ich auch einfach nicht genug bekommen 🙈). 

Nun bekamen also zwei Teelichter ein neues "Gewand". 

Die erste Variante ist so einfach zu erstellen, da können schon die ganz Kleinen etwas machen. Ihr benötigt lediglich eine leere Toilettenpapierrolle, Papierklebeband und eine Schere, mit der ihr die Aussparungen hineinschneidet.

Rolle bekleben, Aussparungen hineinschneiden und ein Elektronisches (!!!) Teelicht hinein setzen - fertig! :)

Die zweite Möglichkeit ist etwas anspruchsvoller, war aber auch von unserem Zweijährigen problemlos zu bewältigen.

Auch hier ist nicht viel Material  nötig. Vielleicht habt ihr ja eh noch Transparentpapier vom Laternen basteln übrig ;) Außerdem benötigt ihr noch einen Klebestift und ein leeres, sauberes Marmeladen-/Würstchen-/Gurkenglas.

Vom Transparentpapier Stücke in verschiedenen Farben abreißen und diese mit Kleber am Glas befestigen. Teelicht rein -fertig :)

Heute ist hier wieder so ein nasskalter Herbsttag, wir werden also wohl mal wieder basteln. Ich habe den Eindruck, dass das Nicht-Arbeiten-müssen mein Gehirn entklebt - mir kommen neuerdings soooo viele Ideen und Einfälle - großartig!

Heute Nachmittag werden wir uns also mit einer Vogelfutter-Station beschäftigen. Mal sehen, was daraus wird:)

Ich wünsche euch nun erstmal viel Spaß mit den beiden Ideen für die Windlicher. Ach ja, beide Möglichkeiten lassen sich bestimmt auch wieder prima als Geschenkidee verwenden.

Alles Liebe,

Wiebke

 

 

verlinkt bei : Freutag


2 Kommentare

DIY Basteln mit Kindern: Teelichthalter

Huhu ihr Lieben,

wir haben wieder fleißig gebastelt (bei dem heutigen Wetter auch genau das Richtige): Teelichthalter aus lufttrocknendem Ton.

Eine schnelle Nachmittagsbeschäftigung für die Kleinen (und Großen) und hübsche Geschenke für Großeltern oder Tanten/Onkel oder auch als niedliche Deko für den Familientisch :)

Ich habe euch hier aufgeschrieben, wie wir es gemacht haben. 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachmachen.

Liebe Grüße

Wiebke

2 Kommentare

Greifling/Kuscheltier/Rassel

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir in diesem Jahr vorgenommen, die Weihnachtsgeschenke für unsere Familie und Freunde bis Anfang Dezember zu besorgen. Da es auch viele selbstgemachte Geschenke sein werden, fange ich also  schon einmal rechtzeitig damit an - außerdem macht das Herstellen ja auch Spaß. Zum Beispiel das Erstellen dieser niedlichen Baby-Spielzeuge. Ich habe sie unterschiedlich gefüllt mit einer Rassel, einer Glocke und einem Mini-Körnerkissen. Genäht sind sie aus weichem Jersey.

Ein neues Tier aus dieser "Serie" wird also eins der Geschenke für unseren jüngsten Sohn werden. Die Anleitung dazu findet ihr hier

Ich habe mir noch ein paar weitere Gedanken zu selbstgemachten Geschenken gemacht, davon aber später mehr. Wie wäre es denn bis dahin schon einmal mit diesen Ideen:

 

Eine Idee, wie ihr eure Geschenke nachhaltig und ohne zusätzlichen Müll zu produzieren verpacken könnt, findet ihr unter "Nachgedacht".

Wie sieht es bei euch aus, macht ihr euch schon Gedanken um die Weihnachtsgeschenke? Oder habt ihr gar schon alles?

In den nächsten Tagen werde ich euch schon einmal unsere Ideen für Adventskalender zeigen, es dauert ja nicht mehr so lange. Außerdem eine Liste mit Ideen für die "Füllung", ihr dürft also gespannt sein.

Liebste Grüße

Wiebke

 

verlinkt auf Kiddikram im November und made4boys

0 Kommentare

Anleitung blitzschneller Rock mit Gummizug

Hallo ihr Lieben,

sicherlich kennen einige von euch das Problem: Nach der Geburt sind zwar einige Kilos "verschwunden", aber so richtig "wie vorher" ist es auch nicht.

Ich hoffe ja, dass ich irgendwann wieder in meine alten Hosen hineinpasse. Da ich aber bis dahin nicht mehr in den Umstandshosen herumlaufen möchte und auch nicht so viel Geld für Kleidung ausgeben möchte, die (hoffentlich) nur während einer Übergangszeitzeit passt

habe ich entschieden, dass ich mir einfach einige neue Röcke mit Gummizug oder Bündchen nähe. Die passen dann nämlich auch danach noch ;)

Beim Nähen habe ich für euch fotografiert und ihr könnt euch nun, wenn ihr mögt, nach meiner Anleitung ebenfalls so einen schnellen Rock nähen.

 

0 Kommentare

DIY Basteln mit Kindern: Zauberwald

Hallo ihr Lieben,

unser Großer liebt Basteln und "Schere schneiden". Also musste am letzten Regennachmittag mal wieder eine neue Idee her.

Wir haben eine Bastel-Deko Variante hergestellt. Das Tolle ist, dass die Zwerge, je nach Alter, fast alles alleine machen können. Da unser Zerg aber erst zwei ist, musste Mama mit `ran ;)

Für das Erstellen des Zauberwaldes benötigt ihr nicht viel Material, das Meiste habt ihr vielleicht sogar eh zuhause.

Und ein weitere Vorteil ist, dass der Wald ruck zuck fertig ist und sich super individualisieren lässt.

Außerdem lässt sich der Wald prima als Kulisse für Märchenerzählungen von Kobolden, Elfen, Feen, Zwergen und sonstigen fabelhaften Wesen eurer Fantasie verwenden.

Eine Anleitung und eine Materialliste habe ich euch in den DIY-Bereich gepackt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Glutenfreies Knuspermüsli

Guten Morgen ihr Lieben,

mein Mann testet gerade, ob er an einer Glutenunverträglichkeit leidet, somit sind wir gerade ernährungstechnisch in neuen Bereichen unterwegs.

In den letzten Tagen und Wochen habe ich mich immer wieder daran versucht, ein leckeres (!) glutenfreies Brot zu backen, allerdings bisher nur mit mäßigem Erfolg. Die beiden letzten Plätzchen-versuche waren dagegen ganz schmackhaft, doch dazu später.

Gestern habe ich dann versucht, ein Knuspermüsli zu erstellen und es war ein voller Erfolg. Es schmeckt so gut, dass wir es nun alle essen :)

Das Rezept habe ich euch hier aufgeschrieben.

 

 

0 Kommentare

Apfelchutney

Apfelchutney auf wundervollen Fotos


Im letzten Jahr haben wir einige Gläser Apfelchutney aus unseren Äpfeln gekocht, ein Genuss zu Käse, Brot und Wein.

In diesem Jahr hat die Zeit aufgrund der Schwangerschaft und da wir noch mehr Äpfel zur Mosterei gebracht haben, leider nur für ein paar wenige Gläser gereicht - die aber nicht weniger gut geschmeckt haben. Das fand auch unsere Freundin Marina, die auch diese wunderschönen Bilder gemacht hat. Schaut euch mal ihre Seite an, sie macht absolut schöne Bilder und hat auch mit uns ein tolles und unvergessliches Babybauch- und Familienshooting gemacht. Vielen Dank, liebe Marina :*

Das Rezept zum Chutney gibt's hier.

2 Kommentare

Anleitung Kissenhülle

Ich habe ein "Fuchs-Kissen" für das neue Kinderzimmer genäht und es ist zusammen mit einem neuen "Giraffen-Kissen" gerade der Liebling, wenn es um's Kuscheln im Kinderzimmer geht.

Eine Anleitung findet ihr hier.

0 Kommentare

Wir sind jetzt zu viert :)

Hallo ihr Lieben,

nach einer ewigen Pause melde ich mich nun endlich mal wieder. Ihr habt es vermutlich schon vermutet, nun habt ihr Gewissheit: Wir sind nun zu viert und wir sind zum zweiten Mal Eltern von einem gesunden, endzückenden, bezaubernden und tollen Sohn geworden.

Im Moment genießen wir vor allem unsere Baby-Flitterwochen und verbringen ganz viel Zeit mit Kuscheln, spazieren und Kuscheln ;)

Der große Bruder ist zum Glück auch ganz verliebt in seinen kleinen Bruder und unsere neue Familienzeit ist wirklich entspannt und harmonisch. Ein großartiges Geschenk über das wir sehr dankbar sind.

In den letzten Wochen vor der Geburt habe ich noch ein paar Anleitungen für euch erstellt, die ich eigentlich schon längst veröffentlichen wollte, aber wie das dann immer so ist, kamen 1000 Dinge dazwischen. Jetzt habe ich gerade die Gelegenheit, denn Mann, Hund und beide Kinder schlafen friedlich und ich nutze die Gunst der Stunde, um euch ein paar neue Anregungen zu geben.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Telefon-Anbieterwechsel mit Hindernissen und Nachgedacht - Schlaf bei Kindern

Huhu ihr Lieben,

endlich kann ich euch wieder ein bisschen auf dem Laufenden halten, denn unser Internet- und Telefonanschluss funktioniert wieder!

Viele kennen das Problem: Man wechselt den Anbieter und einem wird das Blaue vom Himmel erzählt, was alles besser, schneller und unproblematischer ist und vor allem, dass ein Wechsel "super einfach und natürlich nahtlos" funktionieren wird und dann in der Realität? Da sieht es dann wieder bei allen gleich aus... Naja.. Nach nun gut zwei Wochen offline, können wir jetzt wieder den gleichen (Un-) Komfort nutzen, denn die versprochene schnellere Leitung gibt es erst in zwei Wochen... Immerhin funktioniert das Ganze nun wieder mit einer langsameren Variante.

Um es kurz zu fassen: Der Anbieter, der sich in der Werbung immer mit "bester Service" etc. schmückt, kocht auch nur mit Wasser und "Besseres" haben wir bisher, außer die wirklich nette Kommunikation an der Hotline, noch nichts wirklich entdeckt. Aber eine Steigerung ist ja nicht ausgeschlossen 8)

Die letzten Wochen habe ich genutzt, um ein Schnittmuster für einen kleinen Strampler zu erstellen und diesen zu nähen. Bilder folgen, sobald ich die Knöpfe angenäht habe, denn meine Variante mit KamSnaps war ein Reinfall (ich kaufe nun nur noch die originalen Snaps, die vermeintlich günstigen vom Stoffmarkt funktionieren einfach nicht).

Eingemacht habe ich nur eine simple Mirabellen-Erdbeer-Marmelade und gebacken habe ich Pflaumenkuchen, nach diesem Rezept. Ansonsten war es eigentlich recht ruhig bei uns. Durch die Wärme habe ich ziemlich viel herum gelegen und nichts getan, mein Kreislauf und meine Füße haben gestreikt.

Ich habe ein paar Pläne für das Umgestalten unsere Wohnung gemacht, denn wenn unser zweiter Zwerg bald kommt, dann soll es doch schön sein und die beiden Kinder sollen dann auch ihr eigenes Reich haben. Hinzu kommt, dass mein Liebster sich demnächst noch einmal beruflich verändert und wir daher auch unser Arbeitszimmer anpassen müssen. Also werden nun jetziges Kinder- und Arbeits-/Gästezimmer getauscht. Dafür lässt sich natürlich auch einiges Neues, Schönes nähen und gestalten, dazu komme ich aber wohl erst in der nächsten Woche.

In der letzten Woche hat mich das Thema "Schlafen von Kindern" beschäftigt. Durch ein Gespräch mit einer anderen Mama  und durch einen aktuellen Artikel in der Zeitschrift "Eltern" bin ich ein bisschen ins Grübeln gekommen.

Dazu könnt ihr hier mehr lesen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche mit nicht ganz so viel Hitze.

Alles Liebe,

Wiebke

 

 

0 Kommentare

Viel zu tun...

Hallo ihr Lieben,

puh, war das anstrengend in den letzten Tagen. Meine Mama hat mir die Möglichkeit gegeben, bei einem Handarbeits-Basar ein paar meiner genähten Dinge mitzunehmen, auszustellen und zu verkaufen. Das ist natürlich eine tolle Chance und ich wollte ein breites Spektrum meiner Arbeiten zeigen. Also habe ich in den letzten Wochen in fast jeder freien Minute genäht - bis heute Mittag waren dann auch fast alle geplanten Dinge fertig. Gleich muss ich noch die Etiketten drucken lassen, befestigen und dann geht das Paket auf die Reise nach Ostfriesland.

Die restlichen freien Minuten galten meinem Liebsten und unserem Sohnemann (Wir haben das Basteln für uns entdeckt: er kann jetzt alleine mit einer Schere schneiden - ich bin soooo stolz :) ) sowie dem Verarbeiten der Ernte aus dem Garten.

Apfelmus, Erdbeermarmelade (um Platz für die Zucchinisuppe im Tiefkühlschrank zu bekommen), Apfelchutney, Pflaumenmarmelade, Pflaumenmuffins und Apfelwaffeln standen auf dem Programm...

Ein paar Rezepte sind nun auch hier auf der Seite zu finden. Nachher mache ich noch Fotos von den genähten Projekten, vielleicht gefällt euch ja auch etwas davon?!

Ich freue mich über Kommentare :)

Alles Liebe,

Wiebke

 

 

0 Kommentare

Anleitung für eine Windeltasche

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern einige Windelaschen genäht und nebenbei ein paar Fotos für euch gemacht, damit ihr sie nachhängen könnt.

Die Anleitung findet ihr unter Nähen-Kinderkram oder ihr klickt direkt hier.

Ein super Geschenk für werdende oder frisch gebackene Mamis (oder Papis) :)

Viel Freude beim Nähen.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Urlaub beendet und ab in den Garten und an die Ernte :)

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder. Zwei Wochen entspannter Nordsee-Urlaub liegen hinter uns und wir haben uns großartig erholt. Perfektes Wetter für Stadtbummel, Ausflüge und Wasserschlachten hatten wir auch.

Am Sonntagabend ging es dann noch schnell in den Garten, um zu schauen, ob noch alles in Ordnung ist. Leider ist ein großer Ast des Pflaumenbaums abgebrochen, der war wohl zu schwer :(

Dafür beschenkten uns Zucchini, Tomaten und Mangold mit reicher Ernte: 7 kg Zucchini kamen deshalb gleich am Abend noch mit nach Hause. Gestern habe ich den ersten Teil schon zu Tomatensoße verarbeitet und eingekocht. Das Rezept folgt. Gestern wurden dann schon unsere Augustäpfel gepflückt, weil erstens nur sehr wenige Äpfel am Baum waren und zweitens diese wenigen z.T. schon erhebliche Schäden durch Würmer oder Vögel aufwiesen. Daher sollte es eigentlich gestern Abend noch Apfelchutney geben, was allerdings am nicht-eingekauften Essig scheiterte. Dieser ist nun besorgt und gleich geht's dafür noch einmal an den Herd.

Das Rezept dazu gibt es auch in den nächsten Tagen. Auch ein Rezept für Schoko-Brownies mit Zucchini möchte ich heute oder morgen noch ausprobieren - ich werde berichten :)

Bis dahin erstmal liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Neues Kirschkuchenrezept

Hallo ihr Lieben,

nachdem wir heute morgen verkuschelt (nein, nicht verschlafen) haben (der kleine Mann kam um 7 zu uns ins Bett und wir wollten nur noch eine kleine Runde kuscheln...Plötzlich war es dann halb 9...), hätte man denken können, dass heute alles etwas hektisch und unruhig laufen würde. Bisher war das aber nicht so :)

Nach dem Frühstück und dem Wegbringen des Kleinens zur Tagesmutter, ging es in den Garten. Zwei Zucchini, zwei Erdbeeren, einige rote Bete und Erbsen landeten in meiner Erntetasche, bevor es wieder nach Hause ging.

Gestern habe ich aus den leckeren Kirschen vom letzten Pflücken noch einen köstlichen (ich glaube, wir haben wieder einen neuen Lieblingskuchen) Kirsch-Streuselkuchen gebacken. Euch habe ich das Rezept aufgeschrieben, damit auch ihr in den Genuss kommen könnt :)

Gleich möchte ich noch ein paar Dinge nähen und heute Nachmittag geht's mit dem Junior, seiner Schwimm-Freundin und deren Mama zum Markt und auf den Spielplatz.

Euch heute einen wunderschönen sonnigen Donnerstag,

alles Liebe

Wiebke

0 Kommentare

Bänder-Ausbeute und Anleitung Taschentuchhüllen

Ihr Lieben,

heute vormittag hat es mich mal wieder gepackt und ich musste in paar neue Schräg- und Webbänder kaufen. Da ich gerade aus vielen Stoffresten Taschentuchhüllen nähe, wollte ich noch einige schöne Web- und Schrägbänder für die Verzierungen haben. Wie das dann meist so ist, wenn man erst einmal im Laden steht, sieht man immer noch so viele tolle Dinge und kann sich gar nicht entscheiden. Auf dem obigen Bild seht ihr meine Ausbeute.

Und da das Nähen der Hüllen so schön schnell geht, habe ich eben noch schnell fotografiert, wie das Herstellen funktioniert. Ihr findet die Anleitung, wie gestern schon versprochen, hier.

0 Kommentare

Rezepte sind da :)

Fotos und Rezepte sind hochgeladen

Barbecue-Soße

Das Rezept für unsere liebste Soße zu allem Möglichen findet ihr hier.

Guacamole und Hähnchen-Nuggets

Das Rezept für die Guacamole findet ihr hier und für die Nuggets hier.

Ernte

Hier könnt ihr noch einen Blick auf die Ernte von gestern und das neue Beet werfen.


0 Kommentare

Neue Bete und zwei Soßen-Rezepte für's Grillen

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich ein paar Tage mit meinem Bruder in Hamburg verbracht habe, konnte ich mich heute mal wieder dem Garten zuwenden.

Es ging gleich gut los, denn Regen und Wärme hatten dazu geführt, dass sich eine Rose so schnell den Garten angeeignet hat, dass mir heute nichts anderes blieb, als sie zurückzuschneiden, um mir den Weg auf den Rasen zu bahnen (zur Seite binden wollte einfach nicht klappen...).

Dafür konnte ich dann auch Dornenfrei neue Kirschen pflücken, da ich ja von meinem Mann ein Leiter-Verbot bekommen habe, waren es "nur" knapp 2 kg.

Ein Teil wurde in einem Kirschstrudel verarbeitet. Ich hatte noch frischen Blätterteig, der verarbeitet werden musste und einen angebrochenen Becher Schmand, also wurde daraus ein Kirsch-Schmand-Strudel. Schmeckte gar nicht schlecht, sah nur leider nicht so schön aus, dass ich ihn euch zumuten kann ;)

Außerdem habe ich heute zwei Erdbeeren und ein knappes Kilo Zucchini ernten können. Die Erdbeeren durften Mann und Kind vernaschen und aus den Zucchini werde ich vermutlich morgen eingelegte Zucchini machen.

Nach der Ernte habe ich mich daran gemacht, ein neues Beet für drei Beeren-Pflanzen (Maibeere, Stachelbeere und Himbeere) und eine Rose anzulegen. Zu unserem Sommerfest haben wir die Pflanzen geschenkt bekommen und die mussten nun dringend in die Erde.

Am Wochenende haben wir es uns gemütlich vor dem Fernseher gemütlich gemacht, dazu gab es selbstgemachte Hähnchen-Nuggets, Guacamole, eine Barbecue-Soße, Brot, Käse und Traubensaft.

Gestern habe ich fleißig einige Taschentücher-Hüllen genäht, eine Anleitung erstelle ich euch in den nächsten Tagen, dann könnt ihr die kleinen Täschchen auch ausprobieren.

Auch wenn die Verlinkungen schon da sind, das Wühlen im Garten heute, hat den kleinen Zwerg in meinem Bauch und mich doch sehr ermüdet - Rezepte gibt's also erst morgen.

Liebe Grüße

Wiebke

 

 

0 Kommentare

Obstverwertung

Ihr Lieben,

heute mussten die Kirschen und Johannisbeeren von gestern weg. Ich wollte gerne eine Rote Grütze kochen, also habe ich meinen Liebsten überredet, in der Mittagspause noch schnell mit mir zum Erdbeeren pflücken zu fahren: 7,5 kg in 45 Minuten ;P

Aus dem ganzen Obst musste nun also eben noch eine Rote Grütze (ein-)gekocht werden, denn 3,5 kg Grütze schaffen wohl die wenigsten auf einmal zu essen. 

Mein Rezept dafür findet ihr unter Haltbarmachen in der Kategorie "Ernährung".

Außerdem habe ich noch ein Foto und eine Anleitung unserer selbstgemachten Sommerlimo aufgeschrieben. Passend zum Holunderblütensirup.

Ich wünsche euch viel Freude und vor allem Guten Appetit.

Vielleicht mögt ihr ja noch einen Kommentar hinterlassen, ob es euch geschmeckt hat oder ihr Lust habt eins der neuen Rezepte auszuprobieren?! Ich würde mich freuen :)

Alles Liebe,

Wiebke

0 Kommentare

Bagger-Pullover, Dinkelbrot und Kirschen

Nach dem Mittagsschlaf des Zwergs (während dem ich endlich den Baggerpullover zu Ende genäht habe) waren der kleine Mann und ich fleißig und haben ein neues Brot für das morgige Frühstück gebacken - unser allerliebstes Dinkelbrot. Anschließend ging es in den Garten (einige Impressionen aus den letzten Wochen habe ich hier für euch festgehalten) um neue Kirschen zu pflücken, mitgebracht haben wir dann auch noch drei Kohlrabi, Mangold und rote Johannisbeeren...

Bagger-Pullover

Endlich, endlich ist er fertig. In Größe 92 doch noch recht groß, aber da es in letzter Zeit ja eh immer recht warm ist und der kleine Mann eher T-Shirts trägt, passt das ganz gut, dann passt der Pullover im Herbst umso besser :)

Dinkelbrot

Dieses Dinkelbrot gibt es bei uns mindestens einmal in der Woche. Es ist schnell gemacht und schmeckt nicht nur hervorragend mit selbstgemachter Marmelade (z.B. der neuen Schoko-Kirsch-Marmelade). Ich wollte euch schon längst das Rezept dazu präsentieren - jetzt ist es endlich so weit.

Kirschen und Johannisbeeren

Aus den leckeren roten Früchten soll morgen, evtl. mit frischen Erdbeeren (vielleicht schaffe ich es ja sogar noch welche auf dem Selbst-Pflück-Feld zu ernten) eine rote Grütze entstehen. 


0 Kommentare

Holunderblütensirup

Letzte Woche habe ich euch schon das Foto von einem Geschenk gepostet. Jetzt gibt es auch noch die Anleitung dazu:

Es handelt sich bei dem "Mitbringsel" um eine Flasche Sekt, die ich in einer Flaschen-Tasche aus dem Ärmel einer alten Bluse (der Rest der Bluse wurde ein Elefantenkissen) genäht habe.

Dazu gab es ein kleines Fläschchen mit selbst gemachtem Holunderblütensirup und ein paar Zweige Minze.

Also ein Diy-Set für Hugo (bis auf die Zitrone, die könnte man ja zusätzlich noch in einem kleinen Schälchen/Körbchen dazu geben).

Wir haben glücklicherweise ausreichend Holunder in unserem Garten, aber man kann ihn, bzw. die Blüten, natürlich auch überall in "freier Wildbahn" sammeln. Achtet dabei nur darauf, dass ihr keinen verwendet, der an (viel) befahrenen Strassen wächst - die Chemie sollten wir uns sparen.

 

0 Kommentare

Endlich....

... sind Ferien und ich geniesse gleichzeitig meinen (gefühlten) Start in den Mutterschutz.

Am Donnerstag habe ich meine Kenntnisse in 1. Hilfe mal wieder aufgefrischt und gestern habe ich den ersten richtig freien Tag genutzt, um es mir im Garten im Liegestuhl bequem zu machen. Es war wirklich sehr erholsam - vor allem nachdem mein lieber Mann das Plantschbecken unseres Sohnes aufgepustet hat und wir uns darin die Füße gekühlt haben, während der Knirps seine helle Freude hatte, uns nass zu spritzen ;)

Zwischendurch waren wir noch ein bisschen fleißig, ich habe vormittags noch eine Gurke und Bohnen eingepflanzt und mein lieber Ehemann hat mir später noch beim Kirschen-pflücken geholfen. Die 2kg Kirschen habe ich dann heute entkernt und daraus eine leckere Kirsch-Schoko-Marmelade gekocht und einen Kirschkuchen gebacken.

Morgen wollen wir Nachschub holen, damit ich noch ein paar Gläser mit eingelegten Kirschen einkochen kann, damit ich auch im Winter Kirschkuchen (vor allem Schwarzwälder-Kirsch-Torte für meinen Schwiegervater, die er so sehr mag ;) ) backen kann.

Die Rezepte für die Marmelade habe ich euch hier und für den Kuchen hier verlinkt.

Außerdem gab es heute den ersten Mangold aus unserem Garten. Ich habe daraus eine Art Risotto gekocht. 

Hier findet ihr das Rezept.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Alles Liebe

Wiebke 

0 Kommentare

(fast) Ferien - Juhuu!

Ihr Lieben,

endlich sind meine 260 Zeugnis-berichte fertig und heute war die letzte Konferenz. Nun beginnt (offiziell natürlich erst am Mittwoch) der entspannte Teil des Jahres - Sommerferien ;)

Ich war zwar in den letzten Wochen nicht völlig umkreativ, aber Zeit für's Posten und Fotografieren bleib leider nicht so wirklich. Dafür werde ich euch in den nächsten Tagen und Wochen immer mal wieder das ein oder andere Neue zeigen. Auf meiner Liste stehen Rezepte für Brot, ein neues Pesto, eine neue Salatsoße, einige Näh-Werke und vieles, was bisher im Garten passiert ist. Ihr dürft also gespannt sein.

Außerdem sicherlich auch noch ein "Nachgedacht-Artikel" zum Mama-werden ;)

Gleich möchte ich dem Sohnemann noch das versprochene Bagger-Shirt nähen, daher heute erst einmal nur die Ankündigung ;)

Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr genießt auch schon den Sommer (der ja nun endlich wieder da ist)

Alle Liebe,

Wiebke

 

0 Kommentare

Nachgedacht - Wie sieht's aus mit den Vorsätzen?

Lektüre

Ich habe ja schon zu Beginn des Jahres von meinem Vorsatz, weniger Müll zu produzieren und besser zu trennen berichtet.

Nachdem ich mir gestern vom Markt die aktuelle Schrot&Korn zum Lesen mitgebracht habe, habe ich mal wieder den Eindruck, dass wir, als Verbraucher und Konsument, total verar.... werden.

Wir wissen nicht mehr, was in unseren LEBENSmitteln drin ist, wir wissen kaum noch, woher diese kommen, wie sie hergestellt werden und wie und worin sie eingepackt - da kann man sich nur noch an den Kopf fassen.


LEBENSmittel in Plakstik?!

Wir versuchen regelmäßig größere Einkäufe zu erledigen und kleine Spontan-Käufe zu vermeiden (das klappt mal mehr, mal weniger gut). Allerdings stelle ich regelmäßig, egal ob nach groben oder kleinen Einkäufen im Supermarkt fest, dass ich nach dem Auspacken der Einkäufe, erstmal den Müll leeren muss. 

Auch wenn ich gerne im Bioladen kaufe, ist das finanziell nicht in dem Umfang, wie ich es gerne hätte, möglich. Also fahren auch wir ganz klassisch zum Diskounter. 

Dort gibt es mittlerweile ja doch auch ein ganz vielfältiges Angebot an Bio-Ware. ABER: Jedes dieser Biolebensmittel kommt in Plastik daher.

Ich packe also zuhause als erstes Bananen, Äpfel, Paprika, Salat, Tomaten und Kräuter aus der Folie (und wenn es richtig schlimm ist (z.B. bei Tomaten) auch noch aus ihrer Plastikschale), Orangen aus ihrem Plastik-Netz. Plastikärmer würde ich definitiv mit der konventionellen Ware auskommen. Ich bin nun wieder umgestiegen (vor allem aufgrund des tollen Wetters) am Samstagmorgen mit dem Fahrrad auf den Markt zu fahren und dort einzukaufen. Da habe ich dann gleich mehrere Vorteile: Ich nehme Baumwolltaschen mit, in das ich Obst und Gemüse direkt einpacken (lassen) kann. Ich spare mir die Fahrt mit dem Auto (dafür gönne ich mir dann ein Stück Bio-Käse vom Markt) und ich habe einen schönen Ausflug. 

Natürlich ist das Problem damit ja nicht behoben. Wir leben ja auch nicht nur von Obst und Gemüse, mal davon abgesehen, dass das Bio-Obst und -Gemüse auf dem Markt auch nicht wirklich günstiger ist, benötigen wir ja noch (gefühlt) hundert andere Dinge.

Aktuell habe ich leider noch keine wirklich gute Lösung zur Reduzierung des Plastikmülls gefunden. Beim Bäcker versuche ich daran zu denken, das Brot in Papier statt in Folie einpacken zu lassen. Meine Frage, ob das Brot bzw. die Brötchen direkt in einen Baumwollbeutel gefüllt werden dürften, wurde "aus hygienischen Gründen" abgelehnt. 

Ich habe dennoch einen Brotbeutel genäht und frage einfach nochmal ;-)

Etwas reduzieren lässt sich unser Plastikmüll vielleicht demnächst, wenn in unserem Garten mehr wächst, allerdings wohl keine Bio-Bananen....

Bei meiner Schrot&Korn-Lektüre wurde mir noch einmal die Tragweite des weltweiten Plastik-Problems bewusst. Seit längerem gibt es ja schon Berichte über Müllberge in den Ozeanen, Vogelsterben durch das Verheddern in Plastiktüten usw. 

Ich versuche nicht erst seit gestern auf Plastik zu verzichten, vor allem bei Kinderspielzeug und allem, was mit Lebensmitteln in Kotakt kommt, versuche ich Plastik aus unserem Haushalt zu vertreiben, aber das ist wirklich eine Mammut-Aufgabe. Ich will Plastik im allgemeinen ja gar nicht verteufeln, es ist praktisch, z.T. wiederverwertbar (allerdings werden z.B. von PET-Flaschen nur 40% wirklich recycelt, der Rest wird verbrannt...), leicht. Aber da es mittlerweile so viele verschiedene Kunststoffarten gibt, fühle ich mich ziemlich hilflos, dabei den Überblick zu behalten. Ist die Tupperdose jetzt ein Problem oder ist sie völlig unbedenklich? Gibt es eine wirkliche Alternative zu Radflaschen aus Kunststoff? Gibt es nettes Sandspielzeug aus Holz, das auch mal draußen vergessen werden darf? Muss ich mich damit arrangieren, den Holz-Kochlöffel und die -Bretter alle paar Wochen zu ersetzen, weil ich keine Lust habe sie nach jedem Gebrauch von Hand zu reinigen und sie deswegen in den Geschirrspüler packe? Muss ich mir jetzt wieder ein Tinten-Fass anschaffen, um die Patronen und Plastik-Stifte zu ersetzen? Muss mein lieber Mann jetzt noch schwerere Wasserkisten in unsere Dachgeschosswohnung schleppen, weil die Glasfalschen besser sind?

 

Fragen über Fragen... und wer kennt die Antwort? Wir rätseln jedenfalls noch ...

 

Alternativen und Ideen

Einige Gedanken und Ideen, was wir für Veränderungen bei uns vornehmen (wollen) habe ich eben schon beschrieben. Vielleicht habt ihr ja noch Anregungen?


0 Kommentare

Jetzt auch auf Instagram und Pinterest

Ihr Lieben,

ihr findet mich jetzt auch auf Instagram unter kaenguri_blog und auf Pinterest unter kaenguri.

Ich freue mich, wenn ihr mir dort auch folgt :)

Liebe Grüße,

eure Wiebke



0 Kommentare

Lecker und kuschelig ;)

Hallo ihr Lieben,

hier ein paar neue Impressionen zu meinen kreativen Ausflügen der letzten Tage :)

Kuschelschlange Paula

 

Kuh-Torte

 

Lieblings-Pasta (hier mit gebackenem Camembert)

 


Ich war in den letzten Tagen im Rahmen meiner Stoffreste-Verwertung etwas kreativ und habe eine Puckschnecke oder auch Zugluftrolle oder auch einfach nur eine Kuschelschlange  genäht. Leider habe ich beim Erstellen zu wenig Fotos für eine Anleitung gemacht. Das Resultat möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten, oben seht ihr ein Bild von "Paula", der Kuschelschlange.

Auch in der Küche war ich fleißig, wenn auch nicht ganz so kreativ. Lecker war es auf jeden Fall. In den nächsten tagen findet ihr auch die Rezepte für unsere "Kuh-Torte" und mein Lieblings-Pasta-Rezept - ein perfektes Frühlings- und Sommeressen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und vor allem viel Sonnenschein.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Neuigkeiten

Mini und Maxi...

In der letzten Woche habe ich diese beiden Mützen als Geschenk für ein Geschwisterpaar fertiggestellt. 

Ich nutze dieses Bild mal für die wichtigste Neuigkeit in unserem Leben - denn auch wir werden bald Mini und Maxi haben, denn unser Sohnemann wird großer Bruder :)

Ende September werden wir, wenn alles gut läuft, dann zu viert sein. Ich bin schon total gespannt auf die Zeit mit zwei Kindern und freue mich riesig auf den Nachwuchs.

Das ist allerdings auch der Grund, warum ich so lange nicht zum Schreiben und Aktualisieren auf meinem Blog gekommen bin. Ich hatte in den letzten Wochen sehr stark mit Übelkeit und Erschöpfung zu kämpfen und habe mir zusätzlich eine Erkältung nach der nächsten eingefangen. Somit habe ich die meiste Zeit des Tages mit Schlafen und auf-dem-Sofa-liegen verbracht, sofern die Aufmerksamkeit des großen Zwerges dies zuließ.

Mittlerweile geht es mir aber wieder besser, der Bauch und vor allem der oder die kleine Bewohner(in) wachsen und ich kann die Schwangerschaft jetzt endlich genießen.

Auch der Nestbautrieb hat bei mir schon eingesetzt, im Kinderzimmer wurde schon einiges neu dekoriert und ich habe schon Überlegungen angestellt, wie und was dort verändert werden könnte, damit sich zwei Mäuse wohlfühlen. Dazu ein anderes Mal mehr.

Aber auch im Garten und an der Nähmaschine machen sich die Vorfreude auf einen neuen Erdenbürger sichtbar. Im Garten wird gerade ordentlich gewerkelt, damit wir dann dort auch mehr ausruhen und genießen können und der Großteil der Arbeit erledigt ist, wenn mein Bauch so groß ist, dass ich nicht mehr sooo viel machen kann. Dazu unten mehr.

Mein aktuelles Näh-Projekt nennt sich "Stoff-Minimierung" ;) Ich habe über die letzten Monate so viele Stoffe angesammelt, dass ich mittlerweile gar nicht mehr weiß, wohin damit. Also heißt es nun: So viel wie möglich wird zu etwas Schönem oder Nützlichem (hoffentlich meist beides) verarbeitet :) Davon möchte ich euch unten schon zwei Projekte präsentieren. 

Resteverwertung

Aus zwei aussortierten Blusen ist dieser niedliche Elefant entstanden.

 

Aus einem alten Shirt sind drei niedliche Knotenmützchen entstanden. Da wir nicht wissen wollen, was "es" wird, können auch ein paar Mützchen in Pink nicht schaden. Falls es ein Junge wird, kann man die ja immer noch einfärben oder verschenken :) Ein Bild und der Link zur Anleitung von klimperklein findet ihr hier.

 

Aus einem Stoff, den ich in einem Anflug von "Den kann man bestimmt noch für IRGENDETWAS gebrauchen", gekauft habe, habe ich diese vielseitigen (mein eigentlicher Gedanke ist, sie als Ernte-Taschen zu nutzen) Täschchen genäht. Eine Anleitung dazu findet ihr hier

Garten I

An dieser Stelle möchte ich euch ein paar Impressionen zum aktuellen Stand unseres Garten-Projektes geben. Mein lieber Ehemann hat keine Kosten und Mühen gescheut mir meinen Gemüse-Beete-Traum zu erfüllen. Er arbeitet im Moment jede freie Minute daran die Beete fertigzustellen, damit ich demnächst 12(!) Beete bepflanzen kann - juhuu, ich freu mich schon so!

 

Garten II

Da ich meinem Mann (aufgrund der Schwangerschaft) nicht wirklich bei der Erstellung der Beete helfen kann, habe ich die Zeit genutzt, um ein wenig kreativ zu sein und Steine als Beschriftung der Beet-Inhalte zu gestalten. 


1 Kommentare

Immer noch Handy-los

Hallo ihr Lieben,

seit einer Woche bin ich nun "Handylos" - ziemlich unfreiwillig... 

Am letzten Donnerstag ist mir mein Telefon beim Wachwerden vom Nachttisch gefallen und auf dem Bildschirm gelandet. Wieso auch immer, wusste ich sofort, dass es kaputt sein würde. Es hatte weder einen Kratzer noch eine Schramme oder sonst einen offensichtlichen Schaden, aber der Bildschirm war kaputt - es gab nur noch ein blaues Farbgemisch zu sehen.

Nach langem Überlegen, entschieden mein Mann und ich uns, beide ein neues Handy zu bestellen (seins war hatte seit einem Jahr ein gesprungenes Display). Die neuen Schutzhüllen sind gestern angekommen und heute Nachmittag kann ich dann hoffentlich auch die Telefone bei der Post abholen. Ich freue mich, denn ich habe in der letzten Woche gemerkt, dass es heutzutage wirklich sehr schwierig zu sein scheint, wenn man nicht erreichbar ist.

Der Großteil von Absprachen läuft per SMS/Mail/Whatsapp... Termine sind im Handy-Kalender gespeichert und die Kontakte aller Freunde und Bekannten auch. Telefonnummern kennt man nicht mehr auswendig, manche nicht mal die eigene. Irgendwie auch komisch, denn zu meiner Kindheit (und so alt bin ich nun wirklich noch nicht) war es total selbstverständlich, dass man die Telefonnummern der Freunde auswendig aufsagen konnte. Ich habe übrigens immer noch die Nummer unserer damaligen Nachbarn im Kopf, mir deren Sohn ich oft gespielt habe.

Wenn man plötzlich nicht mehr in seinen Whatsapp-Gruppen lesen und schreiben kann, fühlt man sich fast ein bisschen ausgegrenzt, vor allem, weil man, wie in meinem Fall, ja nicht immer mitteilen kann, dass man mal einige Zeit nicht erreichbar ist, weil das Handy kaputt ist...

Aber ich denke, dass ich nicht vereinsamt bin, denn glücklicherweise gibt es auch noch Menschen, die nicht ihre gesamte Kommunikation auf's Smartphone verlegen und einen lieben Ehemann, der mir hin und wieder sein Handy zur Verfügung stellt ;)

Ist euch das auch schon einmal passiert? Wie ergeht es euch so ohne Handy? oder könnt ihr euch das gar nicht mehr vorstellen?

Ich hatte auf jeden Fall häufiger mal den Eindruck, irgendwie auch etwas Zeit gewonnen zu haben und bei einigen Dingen aufmerksamer gewesen zu sein.

Manchmal kann so eine gezwungene Abstinenz auch ganz heilsam sein ;)

In diesem Sinne nutze ich jetzt die Zeit für ein neues Nähprojekt :-)

Liebe Grüße und euch einen sonnigen Tag,

Wiebke 

 

0 Kommentare

Es wird fleißig genäht und gebacken

Ihr Lieben,

ich habe die freien Zeitfenster in der letzten Woche genutzt, um dem kleinen Mann ein neues Shirt zu nähen, ein leckeres Brot zu backen und Spaziergänge (und die ersten Jogging-Versuche in diesem Jahr) im Schnee zu unternehmen ;)

Rezept und Bild vom Shirt folgen - mein Handy ist kaputt gegangen, daher klappt das gerade nicht mit den Fotos...

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende.

Nächste Woche hoffentlich wieder mehr (mit Bildern!).

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,

eure Wiebke

0 Kommentare

Neues Tutorial für eine Buch-/Kalenderhülle und Fotos von aktuellen Näh-Projekten

Guten Morgen ihr Lieben,

nachdem nun endlich alle Zeugnisse geschrieben und nur noch gedruckt werden müssen, habe ich den Kopf wieder frei für die kreativen und schönen Dinge des Lebens :)

Ich habe also schon die letzten Tage ein bisschen für meinen Kleinen genäht und möchte euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Bis zum letzten Wochenende war mein Argument bei Anfragen nach Pullovern immer "Ich kann keine Pullover" - diese gilt nun nicht mehr und ich habe jetzt schon Lust auf die nächsten neuen Kleidungsstücke für den Junior ;). Ihr findet die Fotos hier.

Also habe ich mich gleich heute Morgen an die Nähmaschine gesetzt und euch eine Anleitung für eine Buch- (in meinem Fall war es mein Kalender)Hülle erstellt.

Eine super-schnell gemachte Baumwollstoff-Reste-Verwertung :) Nach diesem Muster könnt ihr im Prinzip für jedes Buch eine Hülle anfertigen. Falls eure Kinder schon in die Schule gehen, ist dies auch eine tolle Alternative zu den fiesen, nicht besonders umweltfreundlichen Plastik-Hüllen, die man als Schoner für die Hefte kaufen kann - Packpapier hält ja leider nicht so lange...

Und somit passt es auch zu meinen Zielen für dieses Jahr.

Ihr könnt die Hüllen auch ganz einfach individualisieren - dafür den Stoff mit Applikationen versehen, unterschiedliche Stoffmotive kombinieren, Webbänder einfügen, die Hülle mit einem Gummiband zum Schließen erweitern, ...

Hier geht's zur Anleitung.

Ich wünsche euch viel Spaß und Freude beim Ausprobieren.

Liebe Grüße und genießt den sonnigen, wenn auch kalten, Tag,

Wiebke

 

1 Kommentare

Ich bin wieder da ;) 

Ihr Lieben, 

jaja... die Zeit verfliegt... Wie in vielen anderen Berufen auch, gibt es auch in meinem besondere Hochzeiten, vor allem im Sommer und um Weihnachten, kurz bevor die Zeugnisse anstehen. Dann muss ich nämlich wieder kräftig in die Tasten hauen und habe das Glück (oder wenn man die Arbeit betrachtet, eher nicht so ;) ) nicht einfach eine Zahl aufschreiben zu können, sondern ich schreibe für jeden einzelnen Menschen einen kleinen Text. In diesem Jahr sind das 9 Klassensätze, 5 habe ich noch vor mir. Ihr könnt euch also vorstellen, was gerade oberste Priorität hat, vor allem da das Ganze bis nächste Woche fertig sein muss...

Weihnachten und Silvester haben wir gut überstanden und die freie gemeinsame Zeit sehr genossen. 

Zu meinen Vorsätzen für das neue Jahr: später ;)

Ich hoffe, ihr seid auch alle gut in das Jahr 2016 gestartet und habt die Weihnachtstage entspannt genießen können.

Ich freue mich auf ein neues Jahr mit hoffentlich vielen tollen Ereignissen, viel Muße und Zeit zum Nähen und Werkeln, Kochen und Backen und auf lieben Kommentaren von euch auf meinem Blog.

Liebe Grüße

Wiebke

0 Kommentare

Adventskalender - 6 (Nikolaus)

Hohoho... Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Nikolaus-Tag. Wir haben den sonnigen Tag sehr genossen und heute Nachmittag den Weihnachtsmarkt in unserem Stadtteil besucht. Ich habe, wegen Schwangerschaft und Stillzeit, den ersten Glühwein seit drei Jahren getrunken 8-) 

Ich bin immer wieder überrascht und begeistert, was die Vereine und Geschäfte hier auf die Beine stellen. Im Prinzip war alles da, was es auf den "großen" Weihnachtsmärkten auch gibt.

Ich muss gleich noch ein bisschen für die Woche vorarbeiten und danach werde ich mich mit Bastelutensilien zu meinem Mann ins Wohnzimmer verziehen und an eurem Geschenk für den heutigen Tag "arbeiten". Ich habe mir überlegt, euch zu zeigen, wie man schöne Weihnachtsbaum-Anhänger herstellen kann und das auch super mit Kindern. Bilder davon gibt es dann vermutlich erst morgen, je nachdem, wie schnell das Arbeiten für die Woche geht.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Nikolaus-Abend und wünsche euch einen angenehmen Start in die 3. Adventswoche,

Wiebke

 

0 Kommentare

Adventskalender - 5

Hallo ihr Lieben,

heute bekommt ihr wieder ein kleines Rezept für unser selbstgemachtes  Pesto verde.

Wir sind davon so begeistert, dass es das bei uns meist mindestens 1x pro Woche gibt. Vielleicht schmeckt es euch ja auch so gut, wie uns?!

Liebe Grüße und nicht vergessen: Stiefel für den Nikolaus 'rausstellen ;)


0 Kommentare

Adventskalender - 4

Da heute mein Geburtstag ist, gibt's für euch nur eine Kleinigkeit: Eine Anregung, wie ihr eure Geschenke schön, aber günstig und ökologisch vertretbar verpacken könnt findet ihr hier.

0 Kommentare

Adventskalender - 3

Hallo ihr Lieben,

hier nun die Überraschung zum 3. Dezember: Ein Rezept für einen winterlichen Salat.

Guten Appetit :)

0 Kommentare

Adventskalender - 2

Hallo ihr Lieben,
heute, am 2.Dezember, habe ich wieder ein kleines "Geschenk" für euch: Eine Anleitung für die Herstellung eines Stifte-Etuis. Das Täschchen ist super-fix genäht und eignet sich hervorragend als Geschenk (vielleicht fehlt euch ja auch noch das ein oder andere). Ich habe es in diesem Jahr in den Adventskalender für meine liebste Freundin gepackt und zwei weitere möchte ich noch für zwei liebe Kolleginnen nähen, die beide Mathe unterrichten, denn in das Format passt auch ein Taschenrechner hervorragend hinein 😉
Ich wünsche euch viel Freude damit und einen wunderschönen Abend,
Wiebke


1 Kommentare

Adventskalender - 1

Ihr Lieben,

ich habe mir eben überlegt, dass ich euch gerne einen kleinen Adventskalender anbieten möchte. Dazu möchte ich euch alle paar Tage (jeden Tag schaffe ich es vermutlich nicht), ein kleines "Geschenk" machen:  Einen kleinen Spruch, der zum Nachdenken inspiriert, eine Anleitung für ein Näh- oder DIY-Projekt oder ein Rezept.

Heute möchte ich euch gerne das Rezept für unsere aktuellen Lieblingsplätzchen "schenken". 

Ich freue mich auf eure Kommentare dazu und wünsche euch viel Spaß und guten Appetit beim vorweihnachtlichen Backen :)

Liebe Grüße

Wiebke

 

0 Kommentare

Tutorials für Schullerkette und Adventskalender-Säckchen und zukünftige Wunsch-Gartengestaltung

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit, die Adventszeit hat begonnen. Am kommenden Sonntag dürfen wir die erste Kerze anzünden. Ich gestehe, dass ich diese besondere Zeit sehr mag. Ich liebe es, Lichterketten und Kerzen in der Wohnung zu verteilen, (Weihnacht-)Plätzchen zu backen und selbstgemachte Geschenke herzustellen. 

Gestern haben mein Mann und ich für meine Schwiegermutter den Adventskalender befüllt, den sie nun schon zum dritten Mal zum Geburtstag Ende November bekommt. Dabei haben wir festgestellt, dass zwei Säckchen verloren gegangen waren, also musste ich heute nochmal 'ran, und zwei neue nähen. Glücklicherweise war noch passender Stoff zuhause, sodass die beiden Täschchen eben ruck zuck in der Mittagspause genäht waren. Und da ich auch daran gedacht habe, ein paar Fotos von der Herstellung zu machen, könnt ihr euch hier ansehen, wie auch ihr schnell ein paar Säckchen als Adventskalender oder als Geschenkverpackung nähen könnt.

Da der Sohnemann heute einen ausgiebigen Mittagsschlaf hält (Ich liebe dieses Kind!), konnte ich auch noch ein weiteres Tutorial  für euch erstellen - eine Anleitung für das Nähen einer Schnullerkette.

Am Wochenende habe ich noch einen Plan für die zukünftige Gartengestaltung erstellt, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps/Ideen für mich. Als nächstes geht es dann an die Zusammensetzung der Inhalte auf den Gemüsebeeten, darauf freue ich mich schon. Was ich gerne anpflanzen möchte, und wie der Garten einmal aussehen könnte, seht ihr hier.

Ich wünsche euch einen besinnlichen Start in die Advents- und Weihnachtszeit,

alles Liebe,

Wiebke

 

 

 

0 Kommentare

Mütze, Hose und Wäschekorb-Tutorial

Hallo ihr Lieben,

endlich mal wieder Näh-Zeit :)

Zwei neue Kinder-Nähprojekte mit Fotos findet ihr hier :)

Und die Anleitung für einen runden Stoff-Wäschekorb/-sack hier.

1 Kommentare

Nachgedacht

Hallo ihr Lieben,
endlich gibt es wieder einen neuen Beitrag. Leider bin ich in den letzten Wochen nicht dazugekommen, weil ich krank und z.T. im Krankenhaus war. 
Wenn man dann dort liegt und selbst das Lesen schwer fällt, kommt man ins Grübeln, zumindest ging es mir so.
Wenn ihr Lust habt, lest meine Gedanken dazu :)

1 Kommentare

Zwetschgenkuchen und Körnerkissen

Hallo ihr Lieben,

trotz sonnigen Wetters habe ich vor ein paar Tagen mit dem Sohnemann in der Küche gewerkelt und wir haben statt Sandkuchen auf dem Spielplatz zwei leckere Zwetschenkuchen gebacken. Bei dm habe ich vor einiger Zeit diese hübschen Formen gekauft und wollte sie nun endlich benutzen.

Zusätzlich habe ich euch noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein Körner-/Kirschkern-Kissen mit Hülle hochgeladen. Das Geschenk für die (Ur-)Oma ist somit fertig und kann nächste Woche in die Post:-)
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,
W. 


0 Kommentare

Himbeer-Salatdressing

Wir haben seit langem mal wieder eine ganze Flasche Salat-Dressing vorbereitet, damit es abends auch "mal schnell" einen Salat geben kann.

Ich habe euch das Rezept hier aufgeschrieben.

0 Kommentare

Fotos von Mützen und Halstüchern

Ihr Lieben,

ich habe euch die Fotos der Knotenmützen und Halstücher hochgeladen. Schaut mal hier 

0 Kommentare

Stoffmarkt Holland in Hannover

Heute war es soweit: mein erster Besuch auf dem Stoffmarkt Holland in Hannover. 

(Eigentlich war ein Besuch schon im Frühjahr dieses Jahres geplant, aber da musste der Markt wegen einer Demo abgesagt werden...)

Heute war ich also, begleitet vom besten Ehemann und dem schönsten Sohn der Welt (;-) ) in Hannover. Eine Flut von Marktständen mit allem, was das Näh-Herz begeistert. Eine Bekannte gab mir den Tipp, vorher eine Liste anzulegen, was man wirklich braucht bzw. unbedingt kaufen möchte, damit man, weil man so "geflasht" ist, nicht am Ende ohne etwas wieder nach Hause fährt.

Gesagt, getan. Aber auch trotz Liste habe ich einiges gefunden, was ich EIGENTLICH gar nicht unbedingt kaufen wollte, gefunden. Dafür leider das, was ich unbedingt wollte, nicht gekauft...

Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meiner "Beute".

Jersey in verschiedenen Farben (der Liebste bat "...nicht schon wieder Sterne und Punkte..."), passende Bündchen, Baumwoll-Stoffe für Röcke und/oder Sofa-Kissen und, was mit vielleicht noch einfallt :)

Dazu etwas Web-, Schräg- und Gurtband.

Die nächsten Näh-Projekte sind also Mützen (das geht so schön schnell), Röcke und Taschen.

Heute ist aber erstmal noch ein Körner-Kissen für die Oma dran.

Gerne erstelle ich euch dazu eine Foto-Anleitung.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße

W. 

0 Kommentare

Knotenmützchen und Rezept

Durch eine miese Erkältung mehr oder weniger ans Zuhause gebunden, habe ich die Zeit genutzt um ein Rezept von einer Kürbis-Süßkartoffelsuppe  hochzuladen.

Es folgen noch Bilder vom aktuellen Nähprojekt: klimperkleine Knotenmützen :)

0 Kommentare

Juhuu, mein erster Post ;)

Hallo ihr Lieben, wie schön, dass ihr den Weg auf meine Seite gefunden habt. Ich möchte hier zukünftig von Begebenheiten aus meinem Leben berichten. Dazu gehören vor allem neue Ideen und Erfahrungen bzgl. meiner Hobbys Backen und Nähen und neuerdings auch Gärtnern. Damit einher geht auch die intensive Auseinandersetzung mit dem Haltbarmachen (u.a. Einkochen) von der dort erzielten Ernte.

Außerdem möchte ich mir hin und wieder gerne Dinge "von der Seele schreiben", die mich beschäftigen. Das sind vor allem Themen aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Erziehung und menschlichem Miteinander.

Ich freue mich, wenn ihr Lust habt, auch weiterhin mal vorbeizuschauen und zu lesen, was gerade bei mir so los ist, und freue mich natürlich auch über nette Kommentare :)

Liebste Grüße

W.

2 Kommentare

Mein Leben und ich :)

Die Idee

Jetzt habe ich mich endlich "getraut" und mir eine eigene Homepage erstellt. Ich bin mal gespannt, wie ich zurecht komme und ob mir das posten und bloggen Spaß macht und ich auch regelmäßig die Zeit dazu finde.